Wild Streak Rockabilly e.V.

Die Idee zu einem Rockabilly Club wurde im Sommer 1999 geboren. Nach einigen Treffen und Besprechungen mit Interessierten gründete sich im September des selben Jahres der "Rockabilly Club Gifhorn".

Das Ziel war klar. Die Musik der kulturellen Epoche der 1950er Jahre sollte auch nach dem Rockabilly-Revival in den 1980ern am Leben erhalten werden. Der Club begann in privater Initiative Konzerte mit Bands aus den Genres Rockabilly, Rock'n'Roll und Swing zu organisieren. Das erste Konzert fand im selben Jahr statt.

2004 wurde der Name in "Wild Streak! Rockabilly Club Gifhorn" geändert.

Ein offizieller Verein wurde 2014 gegründet. Sein Aufgabe ist die „… Förderung und Erhalt des Kulturguts der 1940er, 1950er und 1960er Jahre durch Musikveranstaltungen im Stil der Populärmusik dieser Epoche“. Gleichzeitig wurde auch der Clubname gekürzt.

Der "Wild Streak Rockabilly Club" hat heute über 20 Mitglieder, die sich aktiv am Geschehen beteiligen oder als passive Mitglieder den Verein unterstützen. Regelmäßig finden Clubtreffen statt, auf denen Veranstaltungen geplant, Beschlüsse gefasst und Neuigkeiten bekannt gegeben werden.

Jährlich finden mehrer Musikveranstaltungen im Raum Gifhorn und der Region Hannover statt, die durch alle aktiven Mitglieder des "Wild Streak Rockabilly Clubs e.V." organisiert und durchgeführt werden.

Aktuelle Locations sind die Scheune am Landgasthof Wiesengrund in Gifhorn-Brenneckenbrück / B 188 und die Halle 9 (Life Pub) in Uetze. Seit einigen Jahren kooperiert der "Wild Streak Rockabilly Club e.V." mit dem Gifhorner Altstadtfest. Unter dem Slogan "Wild Streak Rockabilly Club rocks Gifhorner Altstadtfest" treten mehrere Bands auf.


WSRC Dezember 2015Bild © T. Jacob

v.l.n.r: Thomas, Tony, Marten, Janine J., Andy, Janine B., Danny, Jenny, Micha, Franky, Horst, Lewis, Yoshi

nicht auf dem Bild: Hilmar, Kerstin, Christian, Flo, Gabi, Manni, Ines, Torben

\m/ Dezember 2015

 

Unser ewiges Mitglied "Bommel" -- Rest In Peace --

BommelBild © T. Jacob